Neue Anfängerkurse

  Entdecke die Löwin in Dir

Info & Anmeldung

 

Judo Club Uster wird Schweizer Vize-Meister

Am 30. November trafen sich in St.-Légier (VD) die besten 4 Damen & Herren Teams der National Liga A zum Final-4 um die Champion 2019 zu küren.
Vom Judo Club Uster konnten sich sowohl die Damen als Tabellen Zweiter als auch die Herren als Tabellen Dritter der Saison für die Final-4 qualifizieren.

Die Ustermer Herren, bereits zum fünften Mal in Folge unter den besten 4 Teams der Nation, standen im Halbfinale der Equipe vom Judo Club Morges gegenüber. Diese Begegnung im Halbfinale gab es bereits zweimal und zweimal siegte Uster. Das Team um Coach Klaus von Stumberg wusste auch bei der dritten Begegnung zu überzeugen und machte mit einem 4:3 Sieg die Qualifikation fürs Finale perfekt.

Und wer ins Finale kommt, der möchte gewinnen. Zwischen dem Team vom Judo Club Uster und der Meistertitel stand wieder einmal der JJJC Brugg, seines Zeichens Rekordschweizermeister. Das Match entschied sich bereits in den ersten 4 Kämpfen. Jeder einzelne Ustermer Kämpfer trieb seinen Brugger Kontrahenten an den Rand einer Niederlage. Und den siegreichen Brugger verschlug es zunächst auch den Jubel bei ihren ersten Siegen, da ihnen bewusst war, wieviel Kampfrichterglück auf ihrer Seite war. Der Judo Club Uster verlor das Finale gegen ein starkes Brugger Team. Die Vizemeisterschaft ist eine ausserordentliche Leistung und so zum greifen nah war der Titel noch nie. Die Planungen für 2020 laufen bereits damit der erfolgreichste Club an den Schweizer Einzelmeisterschaften der letzten Dekade endlich auch die Krone bei den Teams gewinnen kann.

Das Ustermer Damen Team (Die Killerküken) musste den Traum vom dritten Meistertitel bereits im Halbfinale gegen den Vorjahreschampion JT Cortaillod begraben. Das junge Ustermer Team, mehrheitlich aus U18 und U21 Nationalkaderathletinnen bestehend, stand einem Team aus erfahrenen und international etablierten Eliteathleten gegenüber und am Ende siegte die Erfahrung über den jugendlichen Kampfgeist, der während der Saison so oft zu brillieren wusste.
Zum Abschluss der Saison konnte das Team um Coach Aleksandra Mathieu nochmals einen Sieg feiern. Mit dem 3:2 über EJD Yverdon gewinnen die Killerküken Bronze und krönen eine erfolgreiche Saison wieder einmal mit einer Medaille.

Bei den Damen sicherte sich am Ende das Team vom JC Morges, die Vizemeisterinnen vom letzten Jahr den Titel. Team Morges gewinnt im Finale gegen Cortaillod mit 4:1
Knapp am Titel vorbei und trotzdem war die Stimmung auf der Rückreise bereits wieder ausgelassen. Zusammen mit den vielen mitgereisten Fans wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Die Zürcher «Kanzlei» bot wie die letzten Jahre auch den abschliessenden Rahmen für die erfolgreiche Saison.

Fazit zur Saison vom Coach Damenteam Aleksandra Mathieu: «Ich bin begeistert von der konstanten Leistung unseres jungen Teams über die gesamte Saison und freue mich sehr über die Bronzemedaille als krönenden Abschluss»

Fazit zur Saison vom Coach Herrenteam: Klaus von Stumberg: «Es war schön zu sehen, wie das Team weiter zusammengewachsen ist. Silber muss man sich hart erarbeiten und das hat das Team über die gesamte Saisongemacht. Die Aufstellung im Finale war mutig und die Unterstützung der Fans unglaublich stark. Dies hat die Kämpfe mehr als spannend gemacht. Dieses Team ist parat sich 2020 allen Aufgaben zu stellen.»

49146962053_aab6fa110c_o
V0108865
V0109129
logo