U21 WM Live mit Gioia Vetterli und Nils Stump

19. & 20 Oktober

Dojo & Wettkampfregeln

 

Dojoregeln

  • Das Dojo ist ein Ort der Ruhe, Konzentration.
  • Vor dem Betreten der Tatami (Mattenfläche) sind die  Füsse zu waschen. Die Tatami werden grundsätzlich nur barfuss betreten.  Trainierende benutzen für den Weg von der Garderobe zum Dojo saubere Finken.

  • Der Unterricht soll regelmässig besucht werden. Die Trainierenden erscheinen pünktlich (ca. 15min vor dem Training). Kommt jemand trotzdem einmal zu spät sollte er leise die  Matten betreten.

  • Während des Trainings darf die mattenfläche nur mit Erlaubnis des/der TrainerIn verlassen werden.

  • Das Judo-Gi (Trainingsanzug) soll immer sauber zu sein.

  • Finger- und Zehennägel sollten zur Vermeidung von Kratz- und  Schnittwunden immer kurz geschnitten werden. Ebenfalls um der  Verletzungsgefahr vorzubeugen, sollte während des Trainings keinerlei  Schmuck (Fingerringe, Kettchen, Uhren, Ohrringe) getragen werden.
  • Während des Trainings darf natürlich auch gelacht werden :-)

  • Im Umgang mit dem Partner ist Fairness und Rücksichtnahme das oberste Gebot.

  • Bei jedem Partnerwechsel (am Anfang und am Ende der Übung) grüssen sich die Partner.

 

Wettkampfregeln

pdfReglement_G-Judo.pdf

 

 

logo